StartseiteÜber unsUnser ProgrammTaekwondoSchnupperkursNewsMediaKursplanTeam 2014

Taekwondo ist ein Weg, zu sich selbst zu finden

Dazu gehört eine Offenheit, mit nichts als nur mit sich anzufangen, einer Gabe, wie sie gerade dem Kind völlig natürlich ist. Der Taekwondoin ist ursprünglich der schwache Mensch , der aus sich selbst eine Kraft schafft, gegen die scheinbar Mächtigen zu bestehen. Kinder gehen gerne einen Weg mit, wenn es spannend zugeht und es etwas zu entdecken gibt.

Der Taekwondo-Weg läßt sie ihren Körper, ihre Sinne neu und reicher entdecken: Muskeln, die vorher nur faul und träge mitmachten, Anhang waren, werden jetzt gespürt und gebraucht. Aus Entspannung wird plötzlich Spannung, aus Ruhe Dynamik, Muskelgruppen spielen zusammen, üben Kombinationen, während Augen sich selbst, Gegner und Umgebung kontrollieren.

Rhythmisch begleiten Ein- und Ausatmung zunächst bewußt, dann wie von selbst, jede Bewegung. Das einzelne Kind gewinnt neues Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten, wird wachsamer, konzentrierter, wagt sich offen in einen Vergleich mit anderen, entwickelt ein besseres Selbstwertgefühl, lernt seine Motorik feiner zu koordinieren.

Gerade für Kinder und Jugendliche

ist das Miteinander in der Sportschule, die erforderliche Rücksichtnahme auf den Trainingspartner und die Fairness eine Möglichkeit, Frustration und Aggression spielerisch abzubauen.

Neben dem Spaß und der Lust am Sport entwickelt sich so ganz natürlich ein besonderer Umgang mit den Konfliktseiten unseres zusammenlebens, welcher zu einer Basis des weiteren Lebens werden kann.

Auszüge aus folgenden Beiträgen:

o Budo Journal: Warum Taekwondo bei Kindern von Dr.med. Marco Ceurremans
o Brigitte: Welche Sportart für mein Kind
o FAZ: Taekwondo ein Kinderspiel
o Staffete Kinderzeitschrift: Taekwondo für Kinder

Keinem sind die Schwierigkeiten und Ohnmacht

heutiger Pädagogik verborgen geblieben:

"Null Bock" - und "No Future" - Generation, Schulrowdytum, steigende Schüler- Selbstmorde, zunehmendes Leistungs- versagen infolge von Konzentrationsstörungen und Nervosität usw, usw.

Will man nicht nur vor diesen Schwierigkeiten kapitulieren oder gleich bei einer erneuten Reform unserer heutigen Gesellschaft beginnen, so sehen sich die mitleidenden Eltern, Kinderpädagogen und Kinderärzte nach hilfreichen Angeboten um, Kindern und Jugendlichen zu helfen.

Also zum Beispiel Taekwondo!