StartseiteÜber unsUnser ProgrammTaekwondoSchnupperkursNewsMediaKursplanTeam 2014

Erfolg bei den NRW MASTERS


Beim Bundesranglistenturnier, den MASTERS OPEN in Bonn, haben die derzeit zwei stärksten Athleten der Tiger Academy, die diesjährige Deutsche Meisterin Laureen Wagner und Marec Wolf, der stärkste Kämpfer aus dem Jahre 2009 für das Auswahlteam der Taekwondo Union Rheinland Pfalz teilgenommen.

Laureen Wagner startete an diesem Tag in der Klasse bis 44kg und musste sich gleich im ersten Kampf ebenfalls gegen die Deutsche Meisterin „Alina Basak“ aus Heidenheim behaupten.

Hier zeigte Sie Ihre gewohnte Stärke in der letzten Runde und gewinnt die Begegnung mit 7:4 Punkten und stand im Halbfinale Murselin Yilmaz aus Gladbeck gegenüber.

Auch in diese Begegnung konnte Sie klar und deutlich für sich mit 8:1 entscheiden und die Wiederholung vom Finalkampf der diesjährigen Deutschen Meisterschaft war perfekt.

Hier Stand Ihr mit Julia Leito aus Hessen, Ihre diesjährige Finalgegenerin gegenüber und die Motivation bei Julia Leito um eine Revanche war verständlich sehr groß.

Das unsere Laureen Wagner jedoch verdient Deutsche Meisterin im Februar wurde, zeigte Sie erneut und gewinnt die Begegnung klar und deutlich mit 4:0 Punkten.

Unser zweiter Kämpfer Marec Wolf, war an diesem Tag in seiner neuen Gewichtsklasse bis 37kg am Start nach einer langen Verletzungspause.

Hier konnte er im ersten Kampf mit einer überzeugenden und klaren Superleistung sich gegen Alireza Davatgor vom Olympic Sportclub Westerwald mit 10:3 behaupten.

Im Halbfinale konnte er ebenfalls klar und deutlich die Begegnung gegen Edgar Leicht vom Landeskader Hessen für sich mit 8:3 verbuchen und ein toller Saisonauftakt war bereits mit dem Einzug ins Finale gelungen.

Angelangt im Finale stand Ihm mit Kevin Rasch aus Bayern ein bekannter und starker Gegner gegenüber und die Spannung und Nervosität war beiden Athleten anzusehen.

Dieser Kampf entwickelte sich jedoch zum Wohl schönsten Kampf der Jugend B Klasse an diesem Tag und ein von Taktik und Action geprägter Fight wurde den Zuschauern geboten.

So richtig in Führung war eigentlich keiner von beiden, da sich beide Athleten mit der Führung ständig abwechselten. Irgendwann jedoch musste der Sieger feststehen und am Ende der letzten 10 Sekunden musste sich unser Tiger mit 8:10 Punkten und einem tollen zweiten Platz zufrieden geben.

Somit ein toller zweiter Platz für Marec Wolf und ein erster Platz für Laureen Wagner bei der ersten Turnierteilnahme nach den Sommerferien.