StartseiteÜber unsUnser ProgrammTaekwondoSchnupperkursNewsMediaKursplanTeam 2014

Rheinland Open

Kein Platz war noch zu haben im Bus!

Am Samstag, den 26. Mai 2007 reisten die rund 30 Sportler mit Ihrem Trainier Gökhan Denli und einer großen Anzahl an Eltern nach Worms zur Int. Rheinland Open.

Insgesamt gingen rund 250 Sportler aus der ganzen Bundesrepublik an den Start um in den Kinder-Schüler-Jugend und Seniorenklassen auszukämpfen, wer am Ende auf dem Siegertreppchen stehen darf.


Die Tiger Academy nutzte auch das neue System der 3 Leistungsklassen und startet mit einem jungen und viel versprechendem Team, bestehend aus vielen Wettkampfneulingen und natürlich den erfahrenen Wettkämpfern.

Nun hieß es auf in den Kampf!

Nach den Vorrundenkämpfen befand sich der 21-köpfige Rest der Mannschaft im Halbfinale, aus denen 19 Sportler den Einzug ins Finale schafften unter denen waren auch zur großer Freude viele der mitgebrachten Wettkampfneulinge, die in den kämpfen große Ambitionen zeigten.

Nach den Wettkämpfen konnte man mit dem Endergebnis von 13 Goldmedaillen, 6 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen mehr als zufrieden sein.

Zu dem konnte sich die Tiger Academy noch den 1. Platz in der Mannschaftswertung erkämpfen, der natürlich für große Freude sorgte.

Auch unser Trainier Gökhan Denli war mit dem Resultat sehr zufrieden. Deswegen überraschte er seine Schüler auf der Heimfahrt mit einem kurzen Stopp beim Mc Donald, bei dem er jedem Schüler ein Eis spendierte.

(TIGER`S MACHEN EIN VOLLES HAUS IM MC-DONALD)


Zum Schluss noch ein großes Lob an das Team und die Eltern die eigentlich den ganzen Tag einen schönen Teamgeist zeigten, wenn es ums anfeuern oder ums betreuen der Wettkämpfer ging.

So endet ein erfolgreicher Tag der Tiger Academy Pirmasens...

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler! (mehr Fotos unter Pictures)

1. Plätze gingen an:
Daniel Bernhardt, Maik Denisenko, Andreas Burkey, Jana Schallmaier, Ann-Sophie Haber, Jacqueline Rutschke, Melina Abendroth, Kristian Raisch, Marie-Luise Wagner, Anne Bliemeister, Ingo Fachenbach, Marec Wolf und Lara Zehfuß

2. Plätze gingen an:
Nico Schnur, Saba Stura, Ann-Kathrin Brödel, Laureen Wagner, Christian ziegelmeier (Laureen & Christian haben Verletzungsbedingt im Finale nicht gekämpft), Christian Malschofsky und Alexander Abt

3. Plätze gingen an:
Robin Weber, Nikita Birükov und Erwin Stange